by,schulz sponsert Komponenten für das Radtour-Projekt
„From Zürich 2 Zürich“

Hinter Zürich 2 Zürich stecken Kaspar Bührer und Johannes Hruza. Die beiden passionierten Rennrad-Fahrer haben sich zum Ziel gesetzt, nach ihrem Abschluss an der ETH Zürich, einmal um die Welt zu radeln.

Im Zeitraum von nur einem halben Jahr wollen Johannes und Kaspar mehr als 20.000 km mit selbst konzipierten, solarbetriebenen E-Bikes mit Heckantrieb zurücklegen und die Welt umrunden. Dabei soll das in Eigenregie zusammengebaute Bike seine Energie aus Solarzellen beziehen, die an einem mitgeführten Anhänger installiert sind.

„Für die 20.000+ km, die auf uns warten, sind wir auf der Suche nach zuverlässigen Komponenten“

Kaspar Bührer

Die Route der beiden

Wenn alles nach Plan verläuft, wollen Johannes und Kaspar im April 2022 die Tour beginnen. Aufgrund der Covid-Pandemie und politischer Instabilitäten, wie dem Krieg in der Ukraine, ist es fast unmöglich zu sagen, welche Länder sie durchlassen werden und ob der Zeitplan einzuhalten ist. Trotzdem haben sie die Route grob geplant. Der Plan der beiden ist ziemlich einfach. Sie starten in Zürich, fahren nach Osten und wenn sie den Ozean erreicht haben, versuchen sie, ihn zu überqueren.

Auf dem eigenen Blog „Z2Z“ berichten Johannes und Caspar über ihr Projekt und auch auf Instagram kann man den beiden folgen.

Die voraussichtliche Route von Zürich 2 Zürich

Auf Ihrer Suche nach der passenden Ausrüstung für diese gewagte Unternehmung schrieben Johannes und Kaspar uns bezüglich eines Sponsorings an.

„Weil wir auch auf schlechten Straßen unterwegs sein werden und viele Stunden im Sattel verbringen, würden wir gerne gefederte Sattelstützen verwenden, wie Ihre G.2.“

Kaspar Bührer

Verwendete by,schulz Komponenten


Wir unterstützen das spannende Projekt von Kaspar und Johannes natürlich sehr gerne mit unseren Komponenten, um die Reise für die beiden so angenehm wie möglich zu gestalten.

Im Dauerbelastungstest fahren neben den
G.2 Sattelstützen auch noch folgende Komponenten mit um die Welt:


Wir wünschen den beiden weiterhin viel Erfolg bei den Vorbereitungen und werden an dieser Stelle in weiteren Beiträgen über die Reise von Zürich 2 Zürich berichten.