Sitzkomfort

Der Sattel ist neben dem Lenker und den Pedalen eines der drei Kraftübertragungselemente zwischen Fahrer und Fahrrad. Doch im Gegensatz zu Lenker und Pedale muss der Sattel die größte Belastung aufnehmen – schließlich trägt er fast das gesamte Körpergewicht. Selbst minimale Unebenheiten auf der Straße oder im Gelände verursachen Stöße, die vom Sattel, dem Gesäß und der Wirbelsäule abgefedert werden müssen. Das ist auf Dauer nicht nur ermüdend – sondern kann auch Schmerzen und Gesundheitsschäden verursachen. Um dem entgegenzuwirken sind gefederte Sattel und Sattelstützen schon seit geraumer Zeit im Einsatz. Doch die einfachen und weit verbreiteten Standard-Federungen sind zumeist unzulänglich in ihrer Wirkung und haben einen hohen Verschleiß.

Parallel gefederte Sattelstützen gelten heute als die beste Lösung. Sie haben eine kurze Ansprechzeit, bieten eine optimale Abfederung. Derartige Sattelstützen sind eine wichtige Komponente, um auch bei langen Touren auf unebenem Untergrund nicht frühzeitig zu ermüden und vor allem die Wirbelsäule zu schonen. Die Folge: Auch ausgiebige Radtouren auf holprigem Boden lassen sich mit parallel gefederten Sattelstützen wesentlich besser genießen.

Unsere parallel gefederten G.1 Sattelstützen gehören zu den besten im Markt. Sie setzen heute Maßstäbe bei der Qualität und Dauerbeanspruchung. Es gibt sie in vielen Durchmesser- und Längen-Varianten, sodass sie auf fast alle Fahrräder und E-Bikes passen.

Mehr Infos darüber gibt es hier.

Natürlich haben wir für diese anspruchsvollen Sattelstützen auch das passende Zubehör. Beispielsweise gibt es eine große Auswahl an Federelemente, die sich nach dem Gewicht des Fahrers und der Fahrerin richten. Hiermit decken wir ein Spektrum von 45 bis 150 Kilogramm ab.

Mehr Infos darüber gibt es hier.